Die Wertschätzende Kommunikation – Ein Modell für erfolgreiche Kommunikation im Beruf

Konflikte belasten das Betriebsklima und kosten Geld, sofern sie nicht gelöst werden. Immer mehr Menschen erkennen daher, dass es sich lohnt in eine Verbesserung der Kommunikationsweise zu investieren.

Die Methode der Wertschätzenden Kommunikation (Gewaltfreie Kommunikation) ist dabei ein optimales Instrument für Veränderungen in der Kommunikation und in den Beziehungen von Menschen. Sie liefert das Werkzeug zu mehr Leichtigkeit, Freude und Kooperation im Kontakt zu unseren Mitmenschen, zu einem anderen Umgang mit inneren und äußeren Konflikten auf der Grundlage gegenseitiger Wertschätzung. Sie fördert die Fähigkeit für den Aufbau und die Pflege klarer, wertschätzender und fairer (Arbeits-)Beziehungen. Diese Kernkompetenz ist wie eine „neue Sprache“, mit der es – ohne Nachteil für einen selbst – gelingt, sich klar, glaubwürdig und effektiv auszudrücken.

 

Folgende Punkte stehen dabei im Vordergrund:

  • Nutzung einer positive Handlungssprache (in vier Schritten)
  • Konflikte nicht als Bedrohung und Kampf, sondern als natürlich und (für beide Seiten) regelbar anzusehen
  • dabei klar zu sehen und auszusprechen, um was es bei Konflikten im Kern geht
  • sowohl die eigenen, als auch die Anliegen der Anderen ernst nehmen
  • bei Klärungsgesprächen aufrichtig sein und eine Haltung von Wertschätzung bewahren
  • erfolgreich andere dazu bewegen, sich kooperativ und konstruktiv zu verhalten

 

Der Weg zur GfK

Die Verankerung der wertschätzenden Kommunikation wird üblicherweise in ein bis zwei Schritten vorgenommen: in einem Grundlagenseminar, sowie bei Bedarf einem Vertiefungsworkshop.

 1. Grundlagen-Seminar der Gewaltfreien Kommunikation

Ziel: Vermittlung der Haltung und methodischen Grundlagen der Wertschätzender Kommunikation, Aufzeigen von Anwendungsfeldern und Beispielen, Erlebbar-machen durch kleinere Übungen, Anregungen zum Erfahrung sammeln.

Zielgruppe: Jeder

Teilnehmer/innen: 8 – 14

Seminardauer: Minimum ein Tag – Idealerweise zwei Tage (Wochenende z.B.)  

 

2. Vertiefungs-Seminar der Gewaltfreien Kommunikation

Ziel: Intensive Behandlung und Einübung von Haltung und Methode, Besprechung der Erfahrungen und Übung von Fallbeispielen aus der Praxis.

Zielgruppe: Teilnehmer die bereits an einem Grundlagen Seminar teilgenommen haben

Teilnehmer: 8 – 14

Seminardauer: Minimum ein Tag – Idealerweise zwei Tage  (Wochenende z.B.)  

Themen und Inhalte

In dem 1-2 tägigen Grundlagen-Seminar gilt es, einen Überblick über die Haltung und die Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation zu geben, sowie Interesse und Neugier zu wecken und mit kleinen Übungen zu verinnerlichen.

Im 1-2 tägigen Vertiefungs-Seminar ist das Ziel, diese Haltung handwerklich und im Detail zu erlernen und in Übungen an eigenen Beispielen zu erleben. Den Wünschen der Teilnehmer/innen entsprechend werden Anwendungsmöglichkeiten aus der eigenen Arbeitswelt zu Übungszwecken herangezogen.

Übungsfelder und -beispiele sind (Auswahl):

  • Einsatz der Gewaltfreien Kommunikation bei Konflikten im Alltag, Partnerschaft, Arbeit
  • Produktiver Umgang mit Konflikten
  • Produktiver Umgang mit Kollegen/Kolleginnen und Führungsebene
  • Eigenen Ärger richtig ausdrücken, auf fremden Ärger wertschätzend reagieren
  • Manipulationsversuche durchschauen und orientiert an der Gewaltfreien Kommunikation reagieren
  • „Nein“-Sagen und -Hören (Umgang mit Widerspruch und Meinungsverschiedenheit)
  • Anerkennung und konstruktives Feedback geben

 

Zielgruppe

Die GFK richtet sich an Unternehmen und Institutionen, die

  • nach einem Werkzeug suchen, um Konflikte konstruktiv zu lösen
  • den Wunsch haben, die Kooperationsbereitschaft ihrer Kollegen und Kunden zu steigern
  • sich nach einem harmonischen und authentischen Umgang sehnen
  • sich ehrlich, klar und respektvoll ausdrücken wollen
Organisatorisches

Seminarort:

Das Seminar findet nach Wahl direkt bei Ihnen vor Ort statt oder in einem Seminarhaus Ihrer Wahl

Seminarzeiten:

Die Seminarzeiten sind flexibel vereinbar und in der Regel von 09.00h bis 18.00h.

Honorar: 

Nach Vereinbarung

Trainer: Pierre Boisson und eventuell Assistenten

Siegel Trainer

 

Sollten Sie Interesse an der Gewaltfreien Kommunikation im Rahmen eines Seminars oder Impulsvortrages haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Diese Partner vertrauen uns

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

UA-34162168-1

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen